Begleittherapien

Während die Schulmedizin den Heilungswillen von Mensch und Tier voraussetzt, befassen sich alternative Methoden bereits mit dem Heilungswillen als erstem Schritt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Schulmedizin und alternative Methoden einander ausschliessen. Im Gegenteil, sie ergänzen sich sehr gut. Während ein Beinbruch schulmedizinisch behandelt werden sollte, unterstützen alternative Methoden die Einstellung zur Krankheit oder dem Unfall.

In einigen Fällen können auch in der Verhaltenstherapie begleitende Massnahmen Ihr Tier unterstützen. Ich arbeite in solchen Fällen mit der Bach-Blütentherapie nach Dr. Edward Bach oder der «Angewandten Informations-Methode» (AIM).

Tiere sprechen auf beide Therapien sehr gut an. Diese können mit anderen Behandlungen gut kombiniert werden. Während einer homöopathischen Therapie sollte jedoch mit dem behandelnden Tiertherapeuten oder -Homöopathen vor dem Einsatz von Bachblüten Rücksprache genommen werden.

Weder Bachblüten noch AIM ersetzen eine tierärztliche Untersuchung. Sie können als komplementäre Behandlungsmethode unterstützend wirken.
Copyright © 2018 Annette Ebner
All rights reserved